Alle Beiträge von admin

Neue Infomaterialien November 2022

Der Infodienst Migration, Flucht und Gesundheit hat in seiner aktuellen Ausgabe wieder eine Vielzahl von Materialien aufgeführt. Eine Auswahl finden Sie weiter unten. Allgemeine Informationen finden Sie auf unserer Hauptseite.

Netzwerk Fluchtforschung; Ko-Autorinnen und _Autoren: Judith Kohlenberger, Isabella Buber-Ennser, Konrad Pędziwiatr, Bernhard Rengs, Bernhard Riederer, Ingrid Setz, Jan Brzozowski, Olena Nahorniuk
Was die hohe Selbstselektion ukrainischer Geflüchteter für ihre Aufnahmeländer bedeutet

Patienten-Information.de
Neu: Übersetzungen zur Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS)

Franck Düvell
The war in Ukraine
Post-war scenarios and migration repercussions

DeZIM Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung
Reaktionen auf den Ukraine-Krieg
Eine Schnellbefragung des DeZIM.panels

Donum vitae
Beratung und Hilfe für geflüchtete Frauen aus der Ukraine
Informationen zu Schwangerschaft, Geburt und Verhütung auf Ukrainisch

Robert Bosch Stiftung (Hg.), Rainer Ohliger
Zeitenwende in der Flüchtlings- und Asylpolitik 2022?
Handlungsempfehlungen für lernende Systeme

Schweizerisches Rotes Kreuz migesplus.ch
Informationen für Menschen aus der Ukraine

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung BZgA
Arbeitshilfen, Merkblätter und mehr auf Ukrainisch

Refugio München
Psychosoziale Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine
Zwei Videos mit Ratschlägen von Expertinnen und Experten

DZK – Deutsches Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose
Hilfe und Informationen zu Tuberkulose für ukrainische Geflüchtete und Behandelnde

Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen, Fachgruppe Prävention und Gesundheitsförderung
Aktualisierung der Sammlung fremdsprachiger Gesundheitsinformationen des Landeszentrums Gesundheit NRW
Neu: Hinweise auf Internetseiten und Materialien in ukrainischer Sprache

Robert-Koch-Institut
Welche Impfungen sollten Geflüchtete (z. B. aus der Ukraine) jetzt erhalten, um ihre Gesundheit zu schützen und Ausbrüche zu verhindern?
Handreichung, Stand 31. März 2022

Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung DeZIM
Reaktionen auf den Ukraine-Krieg
Eine Schnellbefragung des DeZIM.panels. Working Papers #01 / 22

AWO Fachstelle Vera gegen Menschenhandel und Zwangsverheiratung, Landesverband Sachsen-Anhalt e. V.
Schutz vor Menschenhandel auf der Flucht
Handzettel auf Deutsch, Ukrainisch, Russisch und Englisch

Ria Uhle, Ilka Arnhold
Geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine – eine Orientierung für Schulen und Lehrkräfte

Max-Planck-Institut für Psychiatrie, Projekt RefPsych
Zwei Kurzfilme „Flucht und Trauma“ für Geflüchtete
Jetzt mit ukrainischen, polnischen und russischen Untertiteln

Setzer Verlag e. K.
Tip-doc-Materialien jetzt auch auf Ukrainisch

Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e. V.
Informationen für geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine
Інформація для неповнолітніх біженців з України

Refugio München
Videos zur psychosozialen Unterstützung für Ukrainerinnen und Ukrainern mit Kindern

Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e. V.
NTFN-Flyer auf Ukrainisch, Russisch und Deutsch

IAB Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (Hg.)
Geflüchtete aus der Ukraine. Eine Einschätzung der Integrationschancen
IAB Forschungsbericht 4/2022

DIJuF Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e. V., Forum für Fachfragen (Hg.)
Erste Hinweise zu Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Flucht von ukrainischen Kindern, Jugendlichen und ihren Familien nach Deutschland

Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
Bestehende jugendhilferechtliche Strukturen gelten auch für ukrainische Jugendliche!
Ukraine Zwischenruf: Forderungen nach Strukturaufbau

Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)
Geflüchtete Familien aus der Ukraine
Übersicht über mehrsprachige Infos auf elternsein.info

Bundesministerium des Innern und für Heimat, Referat Öffentlichkeitsarbeit (Hg.); Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Redaktion)
Migrationsbericht der Bundesregierung 2020

Universität Bielefeld, Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft; vivo internationale; Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie
Wegweiser Psychotherapeutische Hilfe für Geflüchtete

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
Mediathek der BZgA
AV-Newsletter, Befragung, Videos in Fremdsprachen

Sachverständigenrat für Integration und Migration
‚Zeitenwende‘ bei der Arbeitsmarktintegration?
Teilhabe und Prekarität von Ukrainerinnen und Ukrainern am deutschen Arbeitsmarkt
Policy Brief August 2022

Deutsche Aidshilfe
Wichtig zu wissen: Videos für ukrainische Geflüchtete

Ukraine Broschüre zu Rechten und Leistungen

Der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V. hat gemeinsam mit terre des hommes, UNICEF, Save the Children, SOS Kinderdörfer und der UNO Flüchtlingshilfe eine Broschüre für Eltern und Begleitpersonen von Kindern aus der Ukraine herausgegeben. Darin finden sich Hinweise zu Rechten und Leistungen.
Zur Broschüre auf Deutsch. 
Zur Broschüre auf Ukrainisch
Zur Broschüre auf Russisch.
Zur Broschüre auf Englisch. 

Sicherheitshinweise für geflüchtete ukrainische Frauen

Ein Flyer der Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES e.V. und der Hilfsorganisation Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland wendet sich in den Sprachen Ukrainisch, Russisch und Deutsch an Frauen, Kinder und Jugendliche, die vor dem Krieg Russlands gegen die Ukraine geflohen sind. Darin stehen Sicherheitshinweise bei der Ankunft in Deutschland, bei Mitfahrgelegenheiten und in Unterkünften. Unter anderem empfehlen die Organisationen, dass man niemals Pass, Mobiltelefon oder Bargeld aus der Hand geben und seine Wertsachen an verschiedenen Orten verstecken soll. Man soll niemals mit einer Person gehen, die einem nicht vertrauenswürdig erscheint. Wichtige Telefonnummern und Informationen sollte man nicht nur im Smartphone haben, sondern zusätzlich auf Papier aufschreiben. Wer Mitfahrgelegenheiten nutzt, dem empfiehlt der Flyer, möglichst FahrerIn, den Führerschein oder das Autokennzeichen zu fotografieren und an Bekannte zu schicken. Ähnliches gilt bei der Nutzung von Privatunterkünften.
Über den Flyer haben die Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES e.V. und die Hilfsorganisation Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland in einer Presseerklärung vom 1. April 2022 informiert.  Auch die Bundespolizei schildert in dem Flyer “Seien Sie sicher unterwegs” mögliche Gefahren und wie man sie vermeidet.
Die Flyer mit Sicherheitshinweisen sind online abrufbar.
Viele Informationen gibt es auch beim Hilfsportal www.germany4ukraine.de

Mütter im Gespräch – aktiv

Die Stadt Tübingen bietet gemeinsam mit der kit jugendhilfe die Bildungs- und Empowermentkurse für neuzugewanderte Frauen an. „Mütter im Gespräch –  aktiv“ ist weiterhin ein kostenloses Angebot und bietet für Kinder bis drei Jahre eine Kinderbetreuung an.

Neu sind die aufeinander aufbauenden Basis- und Aufbaukurse. Im Basiskurs stehen Informationen zu wichtigen gesellschaftlichen Bereichen wie Bildung, Gesundheit, Arbeitsmarkt sowie Orientierung in der neuen Lebensumgebung und neuen Sprache im Vordergrund. Im Aufbaukurs beteiligen sich die Frauen aktiv am Leben im Stadtteil, bei Veranstaltungen und anderen Angeboten.

Die ersten beiden parallellaufenden Basiskurse starten ab dem 23. November 2022 im Stadtteiltreff Brückenhaus und ab dem 24. November im Stadtteiltreff NaSe. Weitere Informationen zu den Kurszeiten und der Anmeldung hier.

Neue Online-Gruppen für geflüchtete Frauen und Mütter aus der Ukraine

Wir sind Psychologinnen aus Dnipro und Charkiv und sind im März
2022 nach Deutschland gekommen. Die Erfahrungen, die Sie
gemacht haben, können wir sehr gut nachvollziehen.
Deswegen haben wir ein psychologisches Unterstützungsangebot für geflüchtete ukrainische Frauen und Mütter ins Leben
gerufen. Wir treffen uns wöchentlich im geschützten digitalen
Raum. Dort können Sie frei mit anderen Frauen ihre Erfahrungen,
Gefühle oder Gedanken austauschen. Wir stützen uns gegenseitig
und lernen mit der Situation umzugehen. Wir sind für Sie da.

Weitere Infos im Flyer.

Apps zum Dolmetschen

Die Zeitschrift c’t hat einige Übersetzungs-Apps für Ukrainisch-Deutsch getestet. Ein Übersicht für Android und iOS finden Sie hier.

Die Apps von Microsoft und Google werden als gut bewertet, aber auch die anderen sind brauchbar. Im Endeffekt kommt es auf persönliche Vorlieben an.

Weitere digitale Hilfsmittel finden Sie hier.

Interkulturelles Netzwerk Elternbildung Tübingen – INET

Das INET und die Stabsstelle Gleichstellung und Integration der Universitätsstadt Tübingen suchen Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten.

Seit 2010 verfolgt INET das Ziel, Bildungs- und Teilhabechancen für Menschen mit eigener/familiärer Zuwanderungsgeschichte zu verbessern. Das Herzstück von INET ist die Multiplikator_innen Initiative Tübingen (MIT).

Hierfür werden Menschen mit eigener/familiärer Zuwanderungsgeschichte gesucht, die sich ehrenamtlich als Elternbegleiter_innen, auch Multiplikator_innen oder Multis genannt, engagieren möchten. Diese unterstützen Eltern bei Fragen zu den Themen Bildung, Kita und Schule.

Die Schulung ist kostenlos und wird nach Abschluss von der Universitätsstadt Tübingen mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Hier sind weitere Informationen. Interessierte können sich direkt an die Koordinierungstelle wenden.